Einblick ins Studio

Normalerweise komme ich ja zum Ort des Geschehens. Klar bei Veranstaltungen – aber auch bei Portrait-Shootings fahre ich meist zum Kunden. Es ist ja einfacher, mit 1-2 Personen dorthin zu kommen, als dass 15 oder 20 Personen nacheinander in meinem Studio auflaufen. Aber das ist nicht immer so …

Oft genug gibt es aber auch Bedarf nach einem Shooting in meinem Studio – zum Beispiel, wenn eine Person am vereinbarten Shooting-Termin verhindert war oder ein neuer Mitarbeiter erst später zum Team hinzustößt. Genauso gibt es aber auch Freelancer, die im Home-Office oder im Büro des Auftraggebers arbeiten, wo in beiden Fällen eine Foto-Session nicht möglich ist.

Für solche Fälle bietet sich mein kleines, aber feines Studio im Frankfurter Westen an. Auf gerade mal 30 qm habe ich alles untergebracht, was wir für ein Business-Portrait benötigen. Zunächst besprechen wir Ihre genauen Wünsche bei einem Bio-Kaffee auf original Colani-Sesseln, anschließend können ohne große Umbaupause auf 2 Sets verschiedene Einstellungen und Hintergründe fotografiert werden. Wenn Sie zwischendrin die Garderobe wechseln möchten, steht Ihnen dafür eine Umkleidemöglichkeit bereit.

Im Studio gibt es aber nicht nur die bekannten einfarbigen Hintergründe. Es ist ebenso möglich, entweder eine unscharfe Innenraum-Situation als Hintergrund zu nutzen (siehe oben im Bild linke Seite), oder so zu fotografieren, dass der Hintergrund gegen einen passenden anderen in der Bildbearbeitung ausgetauscht werden kann. – Hierfür bedarf es aber einer gewissen Vorbereitung, da Fotolicht, Perspektive und einige andere technische Parameter zum später eingefügten Hintergrund passen müssen. Wenn Sie einen solchen Bedarf haben, sprechen Sie mich gerne an.