Mitglied bei Gittings-Legal

Meistens werde ich von den Firmen, die Fotos benötigen, direkt gebucht. Oft sprechen mich aber auch Agenturen im Namen der Unternehmen an. – Oder ich bin, wie in diesem Fall, Mitglied bei einem internationalen Service-Provider und vertrete diesen in meiner Region.

Gerade bei großen, internationalen Unternehmen wird häufig Wert darauf gelegt, dass die Außendarstellung nicht nur hochwertig, sondern auch konsistent ist. Dies gilt vor allem für die Mitarbeiterportraits. Das Bild des Mitarbeiters in New York soll den gleichen Look & Feel haben, wie in London oder Frankfurt. Besonders hohe Ansprüche haben hier international tätige Anwaltskanzleien, da auch deren Kunden häufig international tätig sind. Genau für diesen Kundenkreis bietet die in den USA ansässige Agentur Gittings Legal seit über 90 Jahren Ihren Service an – mit einem Netzwerk von über 100 Fotografen weltweit. Seit März diesen Jahres bin ich nun einer davon, zuständig für das Rhein-Main-Gebiet.

Damit die Bilder entsprechend stringent sind, erarbeitet Gittings mit jedem Kunden die genauen Anforderungen und stellt dann den Fotografen weltweit ein präzises Briefing bereit, wie die Fotos für einen bestimmten Kunden anzufertigen sind. Darin ist nicht nur beschrieben, welche Pose die fotografierte Person einnehmen soll oder welche Farbe der Hintergrund haben muss, sondern es gibt auch präzise Vorgaben zu Beleuchtung und Kamera-Einstellungen. Entgegen der üblichen Praxis wird aus demselben Grund auch die Bildbearbeitung nicht durch die einzelnen Fotografen erledigt. In diesem Fall übernimmt Gittings diesen Schritt selbst. Ich liefere eine RAW-Datei zur Agentur und das finale Bild, inkl. Bearbeitung und Retusche, entsteht dort.

Für große Unternehmen besteht so auch der Vorteil, dass weniger Overhead entsteht – es muss kein lokaler Fotograf gesucht und gebrieft werden, die Rechnungsstellung und die gesamte Kommunikation erfolgen zentral. Auch steht Gittings mit seiner Expertise dafür ein, dass die lokalen Fotografen in der Lage sind hochwertige Arbeit abzuliefern. Um für Gittings Legal fotografieren zu dürfen, muss man zunächst einen Qualitätssicherungs-Prozess durchlaufen sowie im persönlichen Gespräch (bzw. via Video-Konferenz) überzeugen.

Ich freue mich, nun auch zu diesem Kreis gehören zu dürfen und so nicht nur neue Kunden bedienen zu können, sondern hierüber auch neue Kollegen weltweit kennenzulernen. Gerade in den letzten Monaten während der Corona-Pandemie, war es interessant und hilfreich, sich in regelmäßigen Video-Konferenzen mit den anderen Gittings-Fotografen auszutauschen.

Foto © Gittings Legal