Fotos vom Unternehmenssitz mit neuem Logo

Einer meiner Stammkunden hatte sich kürzlich ein neues Logo verordnet.

Im Rahmen dessen wurde auch die Leuchtschrift auf dem Firmengebäude, die gut am nahegelegenen Autobahnkreuz zu sehen ist, ausgetauscht. Ich wurde nun beauftragt, Fotos des Firmensitzes mit Schwerpunkt auf dem neuen Logo anzufertigen, die in Firmenpräsentationen und der Webseite eingesetzt werden sollen. Es wurde gewünscht dass sowohl Aufnahmen bei Tag als auch in der Dämmerung gemacht werden, da sich hier die Darstellung des Logos ändert (ähnlich wie auf hellem und dunklen Hintergrund) – außerdem ist es immer sehr fotogen, innenbeleuchtete Räume im Kontrast zum dunkelblauen Abendhimmel zu haben.

Der perfekte Standpunkt entscheidet

Da ich das Gebäude bereits früher schon fotografiert hatte, kannte ich den idealen Standpunkt bereits. Er liegt etwa 200 Meter entfernt, hinter einem Feld an einem Radweg. Durch den genügend großen Abstand zum Gebäude und einen leicht erhöhtem Standpunkt, konnte ich hier eine normale Optik mit 85 mm Brennweite verwenden. Die sonst in der Architekturfotografie oft verwendeten Spezialoptiken (sog. Tilt-Shift-Objektive) waren hier also nicht nötig. Wenn so etwas doch einmal gebraucht wird, wende ich mich an den Leih-Service meines Vertrauens.

So sollten nun an diesem kalten Januar Nachmittag zwei Fotos entstehen – eines noch im warmen Licht des Sonnenuntergangs, das andere kurz nach Eintritt der Dämmerung. Hierbei war natürlich darauf zu achten, dass es noch nicht so spät war, dass keine Büros mehr beleuchtet waren. Zu dieser Jahreszeit war aber bereits ab 17:00 Uhr ausreichend dunkel. Den Rest besorgen die richtigen Kamera-Einstellungen.

Saubermachen in Photoshop

Nachdem die Aufnahmen nun angefertigt waren ging es darum, diese final so aufzubereiten, dass sie großformatig in Prospekten oder auf der Webseite eingesetzt werden können. Einmal zeigen sich beim Hereinzoomen ins Bild an einer so großen Fassade zahlreiche kleine aber störende Details, wie Fühler von Klimaanlagen, Feuermeldern und anderen technischen Einrichtungen. Vor allem aber sind zahlreiche Antennen auf dem Dach des Gebäudes montiert und auch ein Teil der Konstruktion, die das neue Firmenlogo trägt, war optisch störend und wurden anschließend in Photoshop herausretuschiert.

Als Business-Fotograf habe ich zwar meinen Schwerpunkt auf dem Fotografieren von Portraits und Veranstaltungen, aber auch anders gelagerte Aufgaben, wie diese hier, setze ich gerne für meine Kunden um.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen